received anonymously (rough translation):

"We paid an evening visit to pig farmers, who live on Mezikonerstrasse in 9542 Münchwilen. We left behind a warning that will probably be financially rather painful.

Pigs are born into cages in order to grow as fast as possible, to provide food for ignorant meat eaters. We do not talk with people who treat animals as slaves, but rather we strike them where they are most sensitive: their profits. LIFE IS NOT A MEANS TO AN END! AS LONG AS YOU DOMINATE NATURE AND EXPLOIT, ENSLAVE AND KILL ANIMALS, WE WILL FIGHT YOU!"

Original German communique:
"wir haben der schweinemast der fam. frei, wohnhaft in der mezikonerstrasse in 9542 münchwilen, einen nächtlichen besuch abgestattet und warnende, finanziell wahrscheinlich ziemlich schmerzhafte, spuren hinterlassen.
die schweine werden in käfige geboren, um schnellstmöglich schlachtreif zu werden, um ignoranten aasfresserInnen eine kurze gaumenfreude zu bereiten.
mit menschen, die tiere wie sklaven behandeln, diskutieren wir nicht, sondern wir treffen sie dort, wo sie am empfindlichsten sind: beim profit.
LEBEN IST NICHT MITTEL ZUM ZWECK!
SOLANGE IHR EUCH ÜBER DIE NATUR UND IHRE GESCHÖPFE STELLT, SIE AUSBEUTET, VERSKLAVT UND TÖTET, WERDEN WIR EUCH BEKÄMPFEN!"